AGB`s

Allgemeine Geschäftsbedingungen, der Mobilen Tierbetreuung Taunus, gültig ab 01.10.2015

§1. Die Mobile Tierbetreuung Taunus übernimmt ausschließlich die im Vereinbarungsvertrag festgelegten Leistungen. Die Leistungserbringung findet zu den im Anmeldeformular festgelegten Zeiten und Kosten statt.

§2. Für Hunde ist eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Für, durch das Tier, entstandene Schäden während des Betreuungszeitraumes haftet ausschließlich der Tierhalter.

§3. Der Tierhalter erklärt sich einverstanden, dass im Falle einer Erkrankung oder Verletzung des Tieres dieses zuerst vom betreuenden Tierarzt behandelt wird. Sollte dieser nicht erreichbar sein, wird die Behandlung durch einen anderen Tierarzt übernommen. In diesem Fall erklärt sich der Tierhalter damit einverstanden, dass alle notwendigen Daten von Tier und Tierhalter an den Tierarzt weitergegeben werden dürfen. Alle anfallenden Kosten für die Behandlung und die Medikamente werden ausschließlich vom Tierhalter bezahlt.

§4. Der Tierhalter hat, wenn nicht anders vereinbart, dafür zu sorgen, dass alle notwendigen Utensilien für die Betreuung des Tieres zur Verfügung gestellt werden. Im Gegenzug verpflichtet sich die Mobile Tierbetreuung Taunus, nach Beendigung der Betreuung alle ihr anvertrauten Gegenstände unaufgefordert an den Tierhalter zurückzugeben.

§5. Für Tierhalter, die eine Abholung bzw. Rückbringung des jeweiligen Tieres wünschen, welche nicht in die in §15 genannten Zeiten fällt und genau so für Tiere, die vor Ort betreut werden, wird eine abhängige Anfahrtspauschale fällig, die der aktuell gültigen Preisliste entnommen werden kann. Maßgebend ist hierbei die auf maps.google.com angegebene Entfernung zwischen dem Wohnsitz des Tierhalters und Mobile Tierbetreuung Taunus, Michaela Buhlmann, Klapperfeld 7, 61276 Rod an der Weil oder Sabine Herrmann, Im Bodengarten 7, 65618 Selters (Taunus). Gebührenpflichtige Parkplätze am Ort der Leistungserbringung sind vom Tierhalter zu bezahlen.

§6. Sowohl der Tierhalter als auch die Mobile Tierbetreuung Taunus haben das Recht auf eine Kündigung der Betreuungsvereinbarung. Bei Urlaubsbetreuung mit einer Frist von 4 Wochen und bei Tagesbetreuung 4 Wochen zum Monatsende.

§7. Betreuungskosten

a) Vorort Betreuungskosten müssen zu Beginn der Betreuung, bei der Schlüsselübergabe, bezahlt werden.

b) Die Betreuungskosten für die Unterbringung bei Mobile Tierbetreuung Taunus, müssen bei Ablieferung des Tieres durch den Tierhalter, bezahlt werden.

§8. Eine Zahlung per EC-Karte ist aus technischen Gründen nicht möglich. Rechnungen werden nicht erstellt, die Bezahlung ist in bar oder per Überweisung zu entrichten.

§9. Falls eine Hündin nicht kastriert ist, läufig ist bzw. in der Betreuungszeit werden wird oder ein Tier nicht gesund ist, auf Medikamente und besondere Hilfeleistung angewiesen ist, ist der Tierhalter verpflichtet, die Mobile Tierbetreuung Taunus darüber zu informieren.

Unkastrierte Rüden und läufige Hündinnen können leider nicht in die Betreuung der Mobilen Tierbetreuung Taunus aufgenommen werden.

§10. Ein Hund bzw. ein Tier, kann nur in die Betreuung von Mobile Tierbetreuung Taunus aufgenommen werden, wenn das Tier frei von Floh- und Wurmbefall ist, eine entsprechende Vorsorge auch gegen Zecken wird von Mobile Tierbetreuung Taunus sehr empfohlen. Der Tierhalter hat die Mobile Tierbetreuung Taunus über einen entsprechenden Befall zu informieren. Erfolgt dies nicht, haftet der Tierhalter für ggf. anfallende Arzt- bzw. Pflegekosten in den Haushalten von Mobile Tierbetreuung Taunus wohnhaften Personen und/ oder anderer Tiere.

§11. Die Kategoriehunde der Hessischen Kampfhundeverordnung können nur nach Einzelfallprüfung, ggf. durch die Mobile Tierbetreuung Taunus, betreut werden. Gefährliche Hunde können nur mit Maulkorb in der Wohngemeinschaft aufgenommen werden und werden bei Bedarf in getrennten Räumen untergebracht. Die familiäre Betreuung muss in solchen Fällen leider umgewandelt werden. Außerdem weisen wir darauf hin, dass Kategoriehunde der Hessischen Kampfhundeverordnung nur von uns aufgenommen werden könnten, wenn wir einen Sachkundenachweis mit dem betreffenden Hund abgelegt haben,  deren Kosten sowie unser zeitlicher Aufwand vom Tierhalter getragen werden müsste.

§12. Es muss ein Tierbetreuungsvertrag zwischen dem Tierbesitzer und Mobile Tierbetreuung Taunus als Grundlage der Betreuung geschlossen werden und dieser muss vor Beginn der Betreuung unterschrieben abgegeben werden.

§13. Reservierung bzw. Buchung eines Tages-/ Urlaubsplatzes

a) Die Reservierung eines Tagesplatzes oder eines Urlaubsplatzes kann für einen Zeitraum von 7 Tagen vorgenommen werden. Erfolgt danach keine feste Buchung erlischt die Reservierung und der Platz wird anderweitig vergeben.

Für die dadurch eventuell entstehenden Mehrkosten, Mehraufwand oder Urlaubsstornierungen übernimmt die Mobile Tierbetreuung Taunus keine Verantwortung.

b) Bei einer Buchung eines Urlaubsplatzes wird sofort eine Vorauszahlung von 20% der voraussichtlichen Betreuungskosten fällig. Bis zu 4 Wochen vor Beginn des fest gebuchten Betreuungszeitraums kann die Buchung kostenlos storniert werden, danach behält sich die Mobile Tierbetreuung Taunus vor, die Vorauszahlung von 20% als Stornierungsgebühr einzubehalten.

c) Sollte nach Beginn der Betreuung, egal aus welchen Gründen, der Hund vorzeitig aus der Betreuung genommen werden, werden die bereits bezahlten Betreuungskosten nicht zurück erstattet. Desweiteren wird für diesen Zeitraum auch keine Gutschrift ausgestellt.

§14. Die Mobile Tierbetreuung Taunus behält sich vor, wenn es die Umstände erfordern, den Betreuungsort ( Rod an der Weil bzw. Haintchen) oder die betreuende Person (Michaela Buhlmann bzw. Sabine Herrmann) untereinander auszutauschen.

§15. Betreuungszeiten

a) Falls nichts anderes im Tierbetreuungsvertrag vereinbart worden ist, gilt für die Tageshunde die reguläre Betreuungszeit zwischen 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Bei regelmäßiger Ablieferung bzw. Abholung der Tageshunde vor bzw. nach den regulären Betreuungszeiten, behält sich die Mobile Tierbetreuung Taunus vor einen Sonderzuschlag in Höhe von 50% des Betreuungstagessatzes zu berechnen.

b) Der mobile Abhol- bzw. Rückbringservice erfolgt Montag bis Donnerstag zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr bzw. 16:30 Uhr und 17:30 Uhr, freitags zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr bzw. 15:30 Uhr und 16:30 Uhr

§16. Wochenend- und Feiertagszuschlag

An Wochenenden und Feiertagen, sowie in der Schulferienzeit wird ein Zuschlag, nachzulesen in der aktuellen Preisliste, auf den normalen Betreuungstagessatz berechnet.

§ 17. Die Mobile Tierbetreuung Taunus behält sich vor Wünschen und Absprachen von/ mit Kunden, nach Prüfung auf Umsetzbarkeit, entgegenzukommen.